Besucherstatistik

HeuteHeute6
GesternGestern66
Diese WocheDiese Woche147
Diesen MonatDiesen Monat1261
GesamtGesamt57370

Niederschlagsradar

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Medenrunde 5. Spieltag

Herren 40:
SV & FC 1920 Zuzenhausen : TC Hockenheim 4:5
Auch im vierten Saisonspiel blieben unsere 40er nicht vom Verletzungspech verschont. Gleich drei Stammspieler mussten kurzfristig absagen. Nichtsdestotrotz wurde um jeden Punkt gekämpft. Erstaunt war man nach der ersten Einzelrunde. Durch furiose Siege von Wolfgang Kretz, Stefan Herrlich und Klaus Gramlich ging man mit 3:0 in Führung. Im vierten Spiel musste sich Helmut Blum denkbar knapp im Champions-Tie-Break geschlagen geben. Auch die letzten beiden Einzelbegegnungen gingen hart umkämpft an die Gäste aus Hockenheim. So ging man mit einem 3:3 Unentschieden in die verbleibenden Doppelpartien. Die beiden Kontrahenten schenkten sich nichts. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Doch leider musste man am Ende den Kürzeren ziehen und die Partie mit 4:5 abgeben.

Damen:
SV & FC 1920 Zuzenhausen : TC Angelbachtal 5:4
Können die Damen wohlmöglich die Überraschung der Saison werden? Gegen einen starken Gegner aus Angelbachtal gewann man am vergangenen Wochenende deutlich. Die Mannschaft um Jasmin Häußer, Ulla Guttmann, Katharina Ries, Lena Maulbetsch, Carmen Schlesinger, Lisa Schatz und Lisa Branz führte bereits nach den Einzelbegegnungen uneinholbar mit 5:1. Bei den nicht mehr ausschlaggebenden Doppelbegegnungen war dann wohl die Luft raus. Diese schenkte man allesamt ab. Durch den Sieg klettert die Mannschaft auf Tabellenplatz 2 und kann den Aufstieg noch aus eigener Kraft erreichen.

Damen 2:
TC BW Eberbach : SV & FC 1920 Zuzenhausen 4:5
Nach zwei hohen Niederlagen zu Beginn der Saison hat sich unsere zweite Damenmannschaft stabilisiert. Mit einer unglaublichen Leistung konnten die Damen um Susanne Meissner, Sabine Patsch, Petra Heckel, Heike Epp, Madeleine Max und Ruth Oellermann den zweiten Sieg in Folge einfahren. Dabei sah es anfangs überhaupt nicht gut aus. Nichts lief zusammen, die ersten 4 Einzelspiele gingen deutlich an die Gastgeber aus Eberbach. Durch die Siege von Petra Heckel und Heike Epp ging ein Ruck durch die Mannschaft. Mit dem 2:4 Rückstand ging man noch mit Siegesmöglichkeiten in die Doppelbegegnungen. Wer nun glaubte dass dies ein Sparziergang für die Eberbacher werden könnte, täuschte sich. Mit einer cleveren taktischen Aufstellung konnten alle Doppel gewonnen und die Heimreise mit einem Sieg angetreten werden.

Damen 50:
TG Rheinau : SV & FC 1920 Zuzenhausen 5:4
Am Ende des Spiels suchte man nach Erklärungen für diese Niederlage. Im letzten Saisonspiel starteten unsere Damen 50 wie die Feuerwehr. Durch Siege von Margarete Pitz, Sibylle Schatz und Hiltrud Findeklee ging man mit 3:0 in Führung. Die anderen drei Einzelbegegnungen wurden allesamt im Champions-Tie-Break entschieden, leider alle für den Gegner. So ging man mit einem 3:3 in die alles entscheidenden Doppelspiele. Auch hier stand jedes Spiel auf Messers schneider, wieder zu Gunsten der TG Rheinau. So musste man sich unglücklich mit 4:5 geschlagen geben und noch um den Abstieg bangen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. Juni 2014 19:33

Free business joomla templates