Besucherstatistik

HeuteHeute32
GesternGestern41
Diese WocheDiese Woche105
Diesen MonatDiesen Monat73
GesamtGesamt76461

Niederschlagsradar

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Medenrunde 7. Spieltag

Damen:
TSG Eschelbach/ Sinsheim-Dühren : SV & FC 1920 Zuzenhausen 6:3
Im letzten Saisonspiel musste unsere Damenmannschaft beim Spitzenreiter aus Eschelbach antreten. Die TSG Eschelbach wurde schnell Ihrer Favoritenrolle gerecht. Lediglich Ulla Guttmann und Lisa Branz konnten ihre Einzelspiele für sich entscheiden. So ging man mit einem 2:4 Rückstand aus der Einzelrunde und benötigte nun alle 3 Doppel um doch noch das Spiel zu drehen. Abermals zeigten unsere Damen, dass man nach einem 2:4 Rückstand nicht aufstecken muss. Alle drei Doppelpaarungen waren extrem ausgeglichen und wurden erst im Champions-Tie-Break entschieden. Denkbar knapp viel die Entscheidung zwei Mal zu Gunsten der Gastgeber aus und so man verlor am Ende unglücklich mit 3:6. Dennoch kann die Mannschaft um Margarete Pitz, Jasmin Häußer, Ulla Guttmann, Lena Schatz, Carmen Schlesinger, Lisa Schatz und Lisa Branz auf eine hervorragende Runde mit vier Siegen zurück blicken!

Damen 2:
TC BW Schwetzingen : SV & FC 1920 Zuzenhausen 5:4
In einem an Spannung kaum zu überbietendem Spiel musste die Damenmannschaft um Susanne Meissner, Hiltrud Findeklee, Petra Heckel, Heike Epp, Ruth Oellermann, Nicole Doetzer und Carolina Doetzer denkbar knapp mit 4:5 geschlagen geben. Nach Siegen von Heike Epp, Ruth Oellermann und Nicole Doetzer ging man mit 3:3 Unentschieden in die abschließenden Doppelbegegnungen. Nach Sieg und Niederlage stand es vor dem Abschlussdoppel 4:4. Petra Heckel und Heike Epp zeigten im entscheidenden Doppel einen super Kampf. Dennoch reichte es nicht, mit 11:9 ging der alles entscheidende Champions-Tie-Break an die Gastgeber aus Schwetzingen die somit den fünften Punkt feiern konnten.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 21. Juli 2014 20:11

Medenrunde 5. Spieltag

Herren 40:
SV & FC 1920 Zuzenhausen : TC Hockenheim 4:5
Auch im vierten Saisonspiel blieben unsere 40er nicht vom Verletzungspech verschont. Gleich drei Stammspieler mussten kurzfristig absagen. Nichtsdestotrotz wurde um jeden Punkt gekämpft. Erstaunt war man nach der ersten Einzelrunde. Durch furiose Siege von Wolfgang Kretz, Stefan Herrlich und Klaus Gramlich ging man mit 3:0 in Führung. Im vierten Spiel musste sich Helmut Blum denkbar knapp im Champions-Tie-Break geschlagen geben. Auch die letzten beiden Einzelbegegnungen gingen hart umkämpft an die Gäste aus Hockenheim. So ging man mit einem 3:3 Unentschieden in die verbleibenden Doppelpartien. Die beiden Kontrahenten schenkten sich nichts. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Doch leider musste man am Ende den Kürzeren ziehen und die Partie mit 4:5 abgeben.

Damen:
SV & FC 1920 Zuzenhausen : TC Angelbachtal 5:4
Können die Damen wohlmöglich die Überraschung der Saison werden? Gegen einen starken Gegner aus Angelbachtal gewann man am vergangenen Wochenende deutlich. Die Mannschaft um Jasmin Häußer, Ulla Guttmann, Katharina Ries, Lena Maulbetsch, Carmen Schlesinger, Lisa Schatz und Lisa Branz führte bereits nach den Einzelbegegnungen uneinholbar mit 5:1. Bei den nicht mehr ausschlaggebenden Doppelbegegnungen war dann wohl die Luft raus. Diese schenkte man allesamt ab. Durch den Sieg klettert die Mannschaft auf Tabellenplatz 2 und kann den Aufstieg noch aus eigener Kraft erreichen.

Damen 2:
TC BW Eberbach : SV & FC 1920 Zuzenhausen 4:5
Nach zwei hohen Niederlagen zu Beginn der Saison hat sich unsere zweite Damenmannschaft stabilisiert. Mit einer unglaublichen Leistung konnten die Damen um Susanne Meissner, Sabine Patsch, Petra Heckel, Heike Epp, Madeleine Max und Ruth Oellermann den zweiten Sieg in Folge einfahren. Dabei sah es anfangs überhaupt nicht gut aus. Nichts lief zusammen, die ersten 4 Einzelspiele gingen deutlich an die Gastgeber aus Eberbach. Durch die Siege von Petra Heckel und Heike Epp ging ein Ruck durch die Mannschaft. Mit dem 2:4 Rückstand ging man noch mit Siegesmöglichkeiten in die Doppelbegegnungen. Wer nun glaubte dass dies ein Sparziergang für die Eberbacher werden könnte, täuschte sich. Mit einer cleveren taktischen Aufstellung konnten alle Doppel gewonnen und die Heimreise mit einem Sieg angetreten werden.

Damen 50:
TG Rheinau : SV & FC 1920 Zuzenhausen 5:4
Am Ende des Spiels suchte man nach Erklärungen für diese Niederlage. Im letzten Saisonspiel starteten unsere Damen 50 wie die Feuerwehr. Durch Siege von Margarete Pitz, Sibylle Schatz und Hiltrud Findeklee ging man mit 3:0 in Führung. Die anderen drei Einzelbegegnungen wurden allesamt im Champions-Tie-Break entschieden, leider alle für den Gegner. So ging man mit einem 3:3 in die alles entscheidenden Doppelspiele. Auch hier stand jedes Spiel auf Messers schneider, wieder zu Gunsten der TG Rheinau. So musste man sich unglücklich mit 4:5 geschlagen geben und noch um den Abstieg bangen.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 30. Juni 2014 19:33

Medenrunde 4. Spieltag

Herren 40:
TC Gaiberg : SV & FC 1920 Zuzenhausen 4:5
Die Herren 40 können doch noch gewinnen. Im Auswärtsspiel schaffte die Mannschaft um Frank Herrlich, Klaus Schmidt, Wolfgang Kretz, Armin Rittlinger, Eric Klaiber, Ingo Maulbetsch und Helmut Blum einen 5:4 Erfolg. Nachdem man mit einem 0:3 Rückstand gestartet war, wachte die Mannschaft auf und konnte noch zum 3:3 nach den Einzeln ausgleichen. Mit viel Kampf wurden zwei der drei verbleibenden Doppel für sich entschieden und der Sieg konnte noch gebührend im Clubhaus gefeiert werden.

Damen:
TSV Herbolzheim : SV & FC 1920 Zuzenhausen 2:7
Im dritten Spiel der Saison konnte unsere Mannschaft den zweiten Sieg einfahren. Durch den 7:2 Auswärtserfolg kletterte die erste Damenmannschaft auf Rang 2 in Ihrer Tabelle. Klar und deutlich waren die Einzelbegegnungen gleich von Beginn an. Jasmin Häußer, Katharina Ries, Lisa Schatz und Lisa Branz ließen nichts anbrennen. Auch die drei verbleibenden Doppelpaarungen wurden allesamt gewonnen. somit lohnte sich die weite Anreise nach Herbolzheim.

Damen 2:
SV & FC 1920 Zuzenhausen : TV Bammental 6:3
Die zweite Damenmannschaft rundete das erfolgreiche Wochenende des Tennisvereins ab. Endlich konnten die Damen um Susanne Meissner, Sabine Patsch, Petra Heckel, Heike Epp, Madeleine Max und Nicole Doetzer ihr volles Potential abrufen. Nach den Einzelbegegnungen führte man mit 4:2. Nun musste man noch eines der verbleibenden Doppelpaarungen für sich entscheiden. Mit einer cleveren Setzung schaffte man es drei ausgeglichen starke Doppel zu stellen. Durch zwei Siege entschied man die Partie mit 6:3 für sich und konnte den schönen Sonntag mit Sekt und Hackbraten ausklingen lassen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 03. Juni 2014 20:54

Medenrunde 3. Spieltag

Herren:
SGK Heidelberg  :  SV & FC 1920 Zuzenhausen                            7:2
Nachdem man zu Beginn der Saison einen Auftaktsieg gegen den Nachbarn aus Eschelbronn verbuchen konnte, hatte man an diesem Wochenende das Nachsehen. Bei der SGK Heidelberg gab es eine 7:2 Auswärtsniederlage. Lediglich Björn Heckel sowie Julius Maulbetsch und Thilo Zwilling im Doppel konnten Punkte zur Ergebniskosmetik beitragen.

Herren 40:
TC Rauenberg  :  SV & FC 1920 Zuzenhausen                            6:3
Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel in Rauenberg waren äußerst schlecht, verletzungsbedingt musste man mit nur 5 Mann in Rauenberg antreten. Dennoch kämpfte die Mannschaft um jeden Punkt. So waren es wieder mal Wolfgang Kretz und Eric Klaiber die Ihren Gegnern keinerlei Chancen ließen. Mit dem geringen 2:4 Rückstand schöpfte man nochmals Hoffnung für die entscheidenden Doppelbegegnungen. Durch den kurzfristigen Einsatz von Jürgen Daut und Klaus Schmidt konnten 3 starke Paarungen gestellt werden. Frank Herrlich und Wolfgang Kretz verkürzten schnell auf 4:3. Die anderen beiden Partien gingen leider beide im Champions-Tie-Break verloren und man musste sich denkbar knapp den Gastgebern geschlagen geben

Damen:
SV & FC 1920 Zuzenhausen  :  TC Eschelbronn                            4:5
„Alle Jahre wieder“ dachten sich unsere Damen nach der Begegnung gegen Eschelbronn. Wie auch schon in den beiden Saisons zuvor musste man sich knapp mit 4:5 geschlagen geben. Nach Siegen von Lena Schatz, Katharina Ries und Lisa Schatz ging es ausgeglichen in die Doppelpartien. Nachdem das erste Doppel verloren ging konnten Lena Schatz und Katharina Ries zum zwischenzeitlich 4:4 ausgleichen. In dem entscheidenden Doppel kämpften Jasmin Häußer und Ulla Guttmann um jeden Punkt. Leider musste man sich in dem spannenden Krimi mit 6:7 7:6 und 0:1 im Champions-Tie-Break geschlagen geben.


Damen 2:
Friedrichsfelder SC  :  SV & FC 1920 Zuzenhausen                        7:2
Beim Aufstiegsaspiranten Friedrichsfelder SC hatten unsere Damen 2 das Nachsehen. Lediglich Nicole Doetzer konnte Paroli bieten und Ihr Einzel für sich entscheiden. Mit einem Sieg im Doppel wurde das Ergebnis nochmals auf 2:7 verkürzt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 27. Mai 2014 08:33

Gruppeneinteilung Medenrunde 2014

Die Gruppeneinteilung für die Medenrunde 2014 ist veröffentlicht:

Gruppen

Zuletzt aktualisiert am Montag, 20. Januar 2014 19:57

Seite 4 von 6

Free business joomla templates